HOL DIR JETZT DIE KOSTENLOSE TIPPSPIEL APP

Wozu braucht ein Buchmacher Datumstempel?

Der Beruf des Buchmachers umfasst viele verschiedene Bereiche, die alle gut koordiniert und organisiert sein wollen. Immerhin handelt es sich hierbei um den „wichtigsten Mann“ oder „die wichtigste Frau“ im Glücksspiel. Ein Buchmacher bzw. eine Buchmacherin nimmt Wetten an und ist unter anderem auch für die Quoten zu den jeweiligen Wetten verantwortlich. 

Zudem garantiert ein Buchmacher/ eine Buchmacherin das Auszahlen der entsprechenden Summen an die Gewinner und verteilt das Geld entsprechend. Meistens betreuen Buchmacher direkt mehrere Rennen oder Glücksspiele, um möglichst effektiv (und wirtschaftlich) arbeiten zu können. Wer sich einmal ein wenig genauer mit diesem wichtigen Job befasst, erkennt schnell: Hier gibt es viel zu tun! Bei der großen Auswahl an Rennen und Wettmöglichkeiten muss einiges organisiert werden, um den Überblick zu behalten. Immerhin sollte ein seriöser Buchmacher immer kompetent und strukturiert wirken. 

Oft sind es in diesem Zusammenhang die berühmten „Kleinigkeiten“, die den Unterschied machen können. Doch welche Accessoires sind hier fast schon unverzichtbar? Bzw. was kann dabei helfen, dem Beruf des Buchmachers noch ein wenig komfortabler nachgehen zu können?

Ein Datumstempel eignet sich super, wenn es darum geht, den Überblick zu behalten. Immerhin kann mit seiner Hilfe (und mit wenigen Handgriffen) kenntlich gemacht werden, wann welche Wette abgeschlossen wurde oder wann die letzten Gewinne ausgezahlt wurden. Kurz: Dieses Accessoire eignet sich hervorragend dazu, um die entsprechenden Abläufe auch logisch nachvollziehbar für Dritte werden zu lassen. 

Aber: Ein Datumstempel kann einem Buchmacher auch in anderen Bereichen nützlich sein. Doch warum eigentlich? Und weshalb kann es so praktisch ein, Tag, Monat und Jahr zu stempeln, anstatt das Ganze zu schreiben? 

Grundsätzliches: Was ist ein Datumstempel?

So unterschiedlich die verschiedenen Datumstempel auch sein mögen, haben sie dennoch eines gemein: Den klassischen Aufbau. Die einzelnen Zahlen bzw. die Monate sind beweglich. Somit lässt sich der jeweils aktuelle Tag ganz einfach einstellen. Hierzu braucht es keinen großen Kraftaufwand. Einfach bis zum gewünschten Tag drehen, (je nach Modell) den Stempel auf das Kissen drücken und dann den Abdruck anfertigen. 

Auch mit Hinblick auf die Auswahl an Datumstempeln bleiben keine Wünsche offen. Diese „Buchmacher-Accessoires“ sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und bieten damit ein hohes Maß an Flexibilität. Einige Modelle zeigen den Tag in Ziffern und den Monat ausgeschrieben an. Andere Modelle wiederum zeigen Tag und Monat in Ziffern an. Auch mit Hinblick auf die verschiedenen Farben bietet sich viel Flexibilität. Neben Schwarz und Blau gibt es noch zahlreiche weitere Optionen, um die entsprechenden Details auf einem Dokument abzubilden. 

So erleichtert ein Datumstempel die Arbeit eines Buchmachers

Ein Buchmacher muss immer auf dem aktuellen Stand der Dinge sein. Ihn erreicht am Tag oft eine große Anzahl an Wetteinsätzen zu bestimmten Spielen und Rennen. Somit erklärt es sich in gewisser Weise auch ein wenig von selbst, dass ein Datumstempel einem Buchmacher enorm viel Zeit und Mühe ersparen kann.

In dem teilweise hektischen Alltag eines Buchmachers müssen viele Notizen, Rechnungen und Quoten erstellt werden. 

Bei so vielen Gedanken, kann es schonmal passieren, dass vergessen wird, das Datum auf einem Dokument zu vermerken. Mit einem Datumstempel in Reichweite gehört dieses Problem meist der Vergangenheit an. Auch handgeschriebenen Daten, die nur schwer erkannt werden können, weil sie beispielsweise in Hektik zu Papier gebracht wurden, kann auf diese Weise vorgebeugt werden. 

Fest steht: Die Vorteile eines Datumstempels für Buchmacher sind zahlreich und können die Arbeit in verschiedenen Bereichen erleichtern.

In den folgenden Bereichen kann ein Buchmacher von seinem Datumstempel besonders profitieren:

Bereich Nr. 1: Organisation der Wetten

Ein Buchmacher wird jeden Tag mit etlichen Wetteinsätzen konfrontiert. Dementsprechend werden auch die Wettscheine ausgefüllt. Obwohl ein Datum schnell niedergeschrieben ist, erspart es einiges an Zeit ein, das Datum auf die Wettscheine zu stempeln. Ein bekannter Buchmacher schließt in der Regel immerhin über mehrere Hundert Wetten am Tag ab.

Bereich Nr. 2: Quittungen ausstellen

Ein Buchmacher sowie ein Lottoanbieter steht seinen Kunden gegenüber in gewisser Weise in der Nachweispflicht. Unter anderem ist es natürlich wichtig, die Wettscheine korrekt auszustellen. Ein Datumstempel muss nur morgens neu eingestellt werden und schon kann mit seiner Hilfe jeder Wettschein mit dem richtigen Datum versehen werden. 

Zudem bietet ein gestempeltes Datum mehr Schutz vor Betrug. Ein nachträgliches Ändern des Tages ist hier definitiv nicht so einfach möglich. Fälschungen kann so oft vorgebeugt werden.

Fazit

Auch wenn klassische Datumstempel immer wieder mit dem „typischen Büroalltag“ in Verbindung gebracht werden, lassen sie sich noch in zahlreichen weiteren Bereichen nutzen – unter anderem eben auch im Alltag eines Buchmachers. 

Unter anderem wird das Ausfüllen eines Wettscheins auf diese Weise deutlich komfortabler. Die Zeit, die mit Hilfe eines Datumstempels eingespart wird, kann an anderer Stelle, zum Beispiel zum Berechnen von Quoten, optimal genutzt werden. 

Schreibe einen Kommentar